Viele freuen sich auf den Wintersport mit rasante Abfahrten, viel Schnee und Sonne.

02.01.2019 Bastian Schumann

Für den sicheren Fahrspaß auf den Pisten haben wir für Sie ein paar Tipps:

Richtig vorbereitet ins Vergnügen

Es ist Wichtig, dass man mit der richtigen und einer sicheren Ausrüstung unterwegs ist. Wenn man eigenes Equipment wie Ski oder Snowboard hat, lohnt es sich, diese vor der Benutzung einem Service zu unterziehen und die Bindungen von einem Fachmann überprüfen und ggf. einstellen zu lassen.

Snowboarder und Skifahrer sollten immer mal wieder ein paar Euro in geschliffene Kanten investieren und die Schrauben an den Bindungen anziehen um ein sicheres und besseres Fahrverhalten zu erzielen.

Für alle die abseits der Pisten fahren, insbesondere Freerider ist ein Lawinenkurs und eine Lawinen-Notfallausrüstung mit Verschütteten-Suchgerät LVS, Sonde und eine Schaufel empfehlenswert. Für zusätzliche Sicherheit empfiehlt sich auch ein Lawinenairbag, der für ein paar hundert Euro  im Fachhandel erhältlich ist. Hier sollten Sie sich auf jeden Fall von einer Sachkundigen Person beraten lassen.

Eine gute körperliche Verfassung ist ebenfalls sehr wichtig, deshalb empfiehlt es sich schon vor dem Wintersport mit regelmäßigen Fitnessübungen für Rumpf und Beine zu beginnen. Das Verletzungsrisiko können Sie dadurch vermindern.

Um Ihre Ausrüstung zu komplettieren empfehlen wir auch den Kauf eines gut sitzenden Skihelmes, um vor den Folgen eines Sturzes oder einem Crash geschützt zu sein.