Arbeits- und Wegeunfälle 2019

10.02.2020 Harald Diemer

Arbeits- und Wegeunfälle 2019: Die ersten Zahlen sind da

Jedes Jahr veröffentlicht die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Zahlen zu den Arbeits- und Wegeunfällen, die sich in Deutschland ereignet haben. Nun gibt es die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2019. Sind die Arbeits- und Wegeunfälle zurückgegangen? Ja! Das ist die gute Nachricht.

Die Zahl der Arbeitsunfälle ist um zwei Prozent gesunken. Auch bei den Wegeunfällen gab es einen Rückgang: 91.558 Unfälle ereigneten sich auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause zurück, 5.045 weniger als in den ersten sechs Monaten 2018. Allerdings muss man bei diesen Zahlen berücksichtigen, dass das erste Halbjahr 2019 einen Arbeitstag weniger hatte als der Vergleichszeitraum im Jahr 2018.

2019 starben im ersten Halbjahr mehr Menschen bei der Arbeit

Die schlechte Nachricht lautet: Die Zahl der tödlichen Unfälle ist im ersten Halbjahr 2019 gestiegen.

131 Menschen starben auf dem Weg zur Arbeit oder wieder nach Hause, das ist eine Person mehr als im ersten Halbjahr 2018. 251 Menschen starben durch einen Unfall bei einer versicherten Tätigkeit, das sind 45 mehr als im Vorjahr. Bei 82 der 251 Todesfälle handelt es sich allerdings um Fälle aus den Jahren 2000 bis 2005. Die Fälle werden bedingt durch den Ablauf von strafprozessualen Verfahren erst jetzt in die Statistik aufgenommen.

Außerdem gab es ein Plus von vier Prozent bei Anzeigen eines Verdachts auf das Vorliegen einer Berufskrankheit. Quelle/Text: DGUV,

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!